home loans
home loans

Wetter

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Großwallstadt www.wetter.de

Besucher

Heute24
Gestern30
Diese Woche263
Diesen Monat585
Insgesamt74990

Powered by Kubik-Rubik.de

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
16.10.2012 : THL Übung

Zum Abschluss der Ausbildungsthemen „Sicherung von Kraftfahrzeugen nach einem Verkehrsunfall“ und „Personenrettung aus verunfallten PKW / LKW“ haben die beiden Gruppen gemeinsam am 16.10.12 eine Einsatzübung durchgeführt.

Unter Beobachtung von den Übungsleitern Christian Schwarzkopf und Jürgen Schnabel sowie dem 1. Kommandant Stefan Adrian konnte die Mannschaft das bisher gelernte in die Tat umsetzen.
Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde folgende Lage vorgefunden:
Nach einem Verkehrsunfall ist ein PKW auf der Seite liegen geblieben, der Fahrer war eingeklemmt und es befand sich ein Säugling auf der Rückbank. Ein in den Unfall verwickelter LKW hat bei dem Ausweichversuch einen Radfahrer überrollt, der nun unter dem LKW eingeklemmt war.


Übungsablauf:
Nach der Lagebeurteilung wurden zwei Einsatzabschnitte gebildet, die jeweils von den beiden Gruppenführern Hein Marc und Kilian geleitet wurden. Das HLF unter der Leitung von Kilian Hein übernahm den PKW. Sein Bruder mit dem TLF den LKW. Beide Teams wurden im Anschluss an die Verkehrssicherungsmaßnahmen durch die Mannschaft vom LF16 unter Leitung von Christian Berninger unterstützt.
Der PKW wurde zunächst gegen Umfallen gesichert. Schnell wurde der Säugling vom „inneren Retter“ befreit und an die Einsatzleitung übergeben, die dann die weitere Versorgung bis zur „Übergabe“ an den Rettungsdienst übernahm. Der Fahrer war eingeklemmt und musste mit Schere, Spreitzer und Rettungszylinder befreit werden. Das Dach wurde großflächig geöffnet, um somit Platz für eine schonende Rettung zu schaffen. Auch hier war es der Fall, dass junge Helfer zum ersten mal, eine solche Aufgabe zu erledigten hatten.
Der Radfahrer unter dem LKW wurde im Rahmen der Ersten Hilfe von einem Feuerwehrmann bis zu seiner Rettung betreut. Der LKW wurde mit Hilfe von Hebekissen angehoben. So konnte der Verunfallte aus seiner misslichen Lage befreit und schließlich gerettet werden.
Im Anschluss an die Übung konnte noch jeder mal den praktischen Umgang mit Schere und Spreitzer üben.


Übungsergebnis:
Die Übung hatte einen guten Verlauf, das Zusammenspiel zwischen Führung und Mannschaft hat gut funktioniert. Die Verwendung von Einsatzmaterial aus verschiedenen Fahrzeugen führte zu keinen größeren Problemen. Es zeigte sich jedoch auch, dass es sehr wichtig ist, ab und an mit Geräten zu üben, die nicht zum „alltäglich“ Einsatzmaterial gehören. Dies ist auch entscheidend für eine schnelle Hilfe für den Nächsten. Die „jungen“ Führungs – und Einsatzkräfte konnten wertvolle Erfahrungen sammeln, die für die Zukunft hilfreich sind.
Leider mussten wir auch einen Übungsunfall vermerken. Ein Kamerad  hat sich bei der Entnahme von Geräten einen Bänderriss zugezogen. Von hier aus gute Besserung.
Bedanken möchte ich mich bei allen, die die Übungen vorbereitet und durchgeführt haben.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Jürgen Horn
stellv. Kommandant