home loans
home loans

Wetter

wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Großwallstadt www.wetter.de

Besucher

Heute14
Gestern37
Diese Woche89
Diesen Monat441
Insgesamt74846

Powered by Kubik-Rubik.de

Unwetterwarnungen

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
18.03.2012 - 06:01 Uhr : Schwerer Verkehrsunfall auf der B469

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 469 bei Großwallstadt im Kreis Miltenberg mit drei beteiligten Fahrzeugen ist am Sonntagmorgen ein 21-Jähriger getötet worden. Eine weitere Person wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Wie sich herausstellte, war bei einer Unfallbeteiligten offensichtlich Alkohol im Spiel. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme bleibt die Bundesstraße in Richtung Aschaffenburg komplett gesperrt.

Der Verkehrsunfall hatte sich gegen 6 Uhr ereignet. Anhand des Spurenbildes geht die Polizei davon aus, dass eine 24 Jahre alter Mercedesfahrerin aus dem Kreis Miltenberg an der Abfahrt Großwallstadt von der Bundesstraße abfahren wollte. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierte sie dabei mit einem Opel, der ebenfalls in Richtung Aschaffenburg auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war. Der 40-Jährige am Steuer verlor daraufhin die Kontrolle über den Opel und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort blieb der Astra schließlich auf dem Dach liegen. Auch die Mercedesfahrerin geriet nach dem Zusammenstoß ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Auch der Mercedes blieb im Bereich des rechten Fahrstreifens auf dem Dach liegen.

Nachdem die Fahrerin den Mercedes bereits verlassen hatte, kam es zu dem tödlichen Folgeunfall.
Ein 21 Jahre alter Mann aus dem Kreis Miltenberg am Steuer eines Fiestas konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte frontal in die liegengebliebene A-Klasse. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Opelfahrer, ebenfalls aus dem Kreis Miltenberg,  erlitt bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Wie sich herausstellte, hatte die Mercedesfahrerin die Unfallstelle offenbar unmittelbar nach der Kollision zu Fuß in Richtung Großwallstadt verlassen. Die Frau wurde jedoch von Feuerwehrleuten aufgehalten und konnte so kurze Zeit später an eine Streifenbesatzung der Polizei übergeben werden. Die Unfallbeteiligte stand erkennbar unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab einen Wert von knapp ein Promille. Die 24-Jährige wurde zur Dienststelle gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Die Unfallaufnahme erfolgt durch Beamte der Polizeiinspektion Obernburg. Zudem befinden sich die Freiwilligen Feuerwehren aus Großwallstadt und Wörth vor Ort. Vom Rettungsdienst waren zwei Rettungswagen sowie zwei Notärzte im Einsatz. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg wurde zur Klärung des exakten Unfallhergangs auch ein Sachverständiger eingeschaltet. Außerdem befindet sich noch ein Notfallseelsorger im Einsatz.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und der Bergung der drei völlig zerstörten Unfallfahrzeuge bleibt die Bundesstraße in Fahrtrichtung Aschaffenburg komplett gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet.

(Polizei Unterfranken)

 

zum Bericht im Mainecho